Das man sich beim Vilsbiburger Skiclub aufs Feiern versteht, wurde bereits des Öfteren unter Beweis gestellt. Dazu hatten sich die Musiker der Gruppe „Ironiq“ beim Skiclub Weinfest im September bereits mächtig ins Zeug gelegt und viel Anerkennung und Lob erhalten. Das sie dies beim Skihaserlball in der Kolping Gaststätte noch einmal steigern konnten, darüber freute sich im ausverkauften Gesellenhaussaal das maskierte „Narrenvolk“. Sich zu verkleiden, bereitet vielen Menschen großen Spaß. Einmal im Jahr etwas anderes sein, oder in die Rolle der Figur zu schlüpfen, die man gerne einmal wäre. Nur so kann man sich den Ideenreichtum der Besucher erklären.

Die Band begann mit durchaus angenehmer Lautstärke und nach und nach füllte sich die Tanzfläche. Hofmarschall Vitus Schmid von der Narhalla Vilsbiburg kündigte bald die Prinzengarde an, die mit einem zackigen Gardemarsch, angestachelt durch rhythmisches Klatschen der Besucher, überzeugen konnte. Nach einer geforderten Zugabe wurden sie zunächst entlassen. Bald darauf erschienen die Mädels im weinroten Outfit und legten einen flotten Showtanz auf das Parkett. Das sie auch kleinere Tanzflächen beherrschen, gelang ihnen mühelos. Scheinbar angestachelt von den Tanzeinlagen der Narhalla, war von da ab, die Tanzfläche ständig voll belegt, da die bestens gelaunten Musiker, mit der Auswahl ihrer Lieder, voll den Geschmack des Faschingvolkes trafen.